Kostenfreier Versand bereits ab 29 EUR Warenwert // Versand innerhalb von 24 Stunden

0

Ihr Warenkorb ist leer

Ingwer – die gelbe Wunderknolle

von BIONUTRA eshop Februar 04, 2022 3 min lesen.

bionutra blog ingwer 1

Die tropische Gewürzpflanze ist nicht nur ein tolles exotisches Gewürz in der asiatischen Küche, sie spielt auch eine besondere Rolle in der traditionellen Medizin. In den nächsten 5 Abschnitten findest du Wissenswertes rund um die Wurzel, ihre Inhaltstoffe, Vorteile und mehr.

Inhaltverzeichnis

  1. Ingwer kurz erklärt
  2. Welche Inhaltstoffe sind in der Wunderknolle enthalten?
  3. Vorteile von Ingwer
  4. Dosierung, Verzehr- und Darreichungsform
  5. Was ist bei der Anwendung zu beachten?

1. Ingwer kurz erklärt

Die Wurzelknolle (lateinisch: Zingiber officinale) hat ihren Ursprung in Südostasien und wird heutzutage überall in den subtropischen und tropischen Regionen angebaut.  Es handelt sich um eine ganzjährige Pflanze mit grünen, grasähnlichen Blättern und zapfenartigen intensiv roten Blüten. Zu üblichen Verwendung wird der unterirdische Teil der Pflanze genutzt, der oft als Wurzel oder Knolle bezeichnet wird. Tatsächlich ist er botanisch gesehen ein Rhizom (Wurzelstock), das horizontal in der Erde wächst. Aufgrund seiner zahlreichen Vitalstoffe ist der Ingwer zur Heilpflanze 2018 gewählt geworden [1].

2. Welche Inhaltstoffe sind in Ingwer enthalten?

Die Wurzelknolle liefert einen zählflüssigen Balsam aus ätherischen Ölen und einen intensiven Scharfstoff. Zu den wichtigsten ätherischen Ölen zählen unter anderem Zingiberen, Curcumen und ß- Eudesmol [2]. Relevante Scharfstoffe sind Gingerole und Shogaole, die der Knolle ihren typisch aromatischen Geschmack verleihen. Darüber hinaus beinhaltet Ingwer organische Säuren, Diterpenlactone und Schleimstoffe [3].

3. Vorteile von Ingwer

Ein kleiner Hinweis vorweg:

Ingwer gehört zu den Nahrungsergänzungsmitteln, zu denen wir als Vertreiber keinerlei Aussagen in Bezug auf Wirkungen machen dürfen, da es sich bei dem Produkt nicht um ein Medikament, sondern um ein Lebensmittel handelt. Die sogenannte Health-Claims-Verordnung ist eingeführt worden, um die Verbraucher zu schützen und ihre Sicherheit zu gewährleisten.

In Asien wird Ingwer wegen seiner stärkenden und wärmenden Eigenschaften geschätzt. Die traditionelle chinesische Medizin geht von der Lebensenergie Qi aus. Fließt das Qi frei und ungestört, so fühlen wir uns dementsprechend wohl und munter. Im Winter blockiert Kälte den Qi- und Blut-Fluss am stärksten. Bei einer Erkältung vom Wind-Kälte-Typ ist der Körper mehr gereizt als bei gesundem Zustand, bei dem die Energie ungehindert im Körper fließen kann [4]. Deshalb wird Ingwer in der chinesischen und ayurvedischen Medizin gegen Verdauungsbeschwerden und Erkältung verwendet, um das Wohlempfinden zu erhalten.

Weitere potentielle Vorteile wie antientzündliche und schmerzlindernde Eigenschaften bei Arthrose und als Mittel gegen Reiseübelkeit, Übelkeit während der Chemotherapie [1], die wissenschaftlich noch in der Diskussion sind, findest du bei den Quellen in einer wissenschaftlichen Zusammenfassung [5].

bionutra blog ingwer

4.  Dosierung, Verzehrempfehlung, Darreichungsform

Es ist empfehlenswert, die vorgeschriebene Dosierung genau einzuhalten bzw. auf die Empfehlung des Herstellers zu achten. Eine abwechslungsreiche Methode für die Einnahme im Winter ist per Teezubereitung mit Zitrone und Honig, wo der Geschmack der Scharfstoffe sich vollständig entfalten kann. In der Ayurveda ist das Trinken von warmem Wasser wie z.B. Ingwertee oder Ingwerwasser ein wichtiges Element für die Energiezufuhr. Dafür machst du einen Sud, indem du einen halben Teelöffel Ingwer-Pulver (das Pulver aus der Kapsel ist auch verwendbar) in eine Tasse heißes Wasser gibst. Bei frischem Bio-Ingwer kann die Schale wie beim Apfel mitverwendet werden, da die Schale essbar ist, viele Vitalstoffe enthält und deshalb bei der Zubereitung nicht geschält werden sollte. Die Zitrone solltest du erst auspressen, wenn der Tee nicht mehr heiß ist, um den Vitamin C-Gehalt möglich zu erhalten.

Auf dem Markt gibt es verschiedene Darreichungsformen bzw. Verarbeitungsformen z.B. Pulver, Presslinge und Kapsel. Um die erwünschte und gleichmäßige Dosis zu erzielen, ist es ratsam, die Kapsel- oder Tablettenform zu nehmen.

5. Was ist bei der Anwendung zu beachten?

Allgemein zeigt Ingwer eine gute Verträglichkeit. Für eine sinnvolle Anwendung solltest du mit einer niedrigen Dosierung beginnen, um auf Allergien und Unverträglichkeit zu prüfen. Die Einnahme sollte nicht parallel mit Präparaten gegen Übelkeit, mit Blutverdünner, bei empfindlichem Magen und bei Erkrankung an Galleinsteinenerfolgen [2].

Zum Vermeiden von Schwermetallen, Insektiziden und Verunreinigungen solltest du stets auf die Bio-Qualität und Laborprüfung von vertrauenswürdigem Hersteller nach höchsten Qualitätsstandards achten.

Quellen:

[1]. https://www.pharmazeutische-zeitung.de/2017-06/ingwer-wird-heilpflanze-des-jahres-2018/
[2]. https://www.apotheken-umschau.de/heilpflanzen/ingwer
[3]. Pharmakognosie- Phytopharmazie, Hänsel, Sticher, 9. Auflage, Springer Verlag, Heidelberg 2010, ISBN 978-3-642-00962-4, S987-981
[4]. Englert, Stefan: So wirkt chinesische Medizin. Gesundheit mit der Apotheke, 2., überarb. Aufl. 2013, ISBN: 978-3-7741-1237-7
[5]. https://www.sciencedirect.com/topics/biochemistry-genetics-and-molecular-biology/ginger

 



Vollständigen Artikel anzeigen

Spirulina – die vegane Proteinquelle bionutra blog
Spirulina – die vegane Proteinquelle

von BIONUTRA eshop Mai 17, 2022 6 min lesen.

Vollständigen Artikel anzeigen
Die wohltuende Wirkung von Maca blog pic
Die wohltuende Wirkung von Maca

von BIONUTRA eshop April 19, 2022 7 min lesen.

Vollständigen Artikel anzeigen
bionutra schwarzkümmelöl blog
Schwarzkümmelöl – das Wundermittel für Haut und Haar

von BIONUTRA eshop März 11, 2022 4 min lesen.

Vollständigen Artikel anzeigen
Deutsch